Alles und Nichts

Reisepass mit Fingerprints

Posted in Politik, Sicherheit by sebastianbauer on Juni 16, 2008

Voraussichtlich im Frühjahr 2009 kommen wir 1984 einen Schritt näher. Der Reisepass mit Fingerabdruck wird eingeführt. Laut BMI hat dieser gegenüber dem herkömmlichen Reisepass einige Vorteile. Auf der Seite des BMI kann man allgemeine Infos zum neuen Reisepass nachlesen.

Das BMI spricht davon, dass die Fälschungssicherheit im Vergleich zu den bisherigen Reisepässen „wesentlich erhöht“ wird. Außerdem stelle die neue Variante „eine enge Verbindung zwischen dem Passbesitzer und dem Sicherheitspass“ her.

Wie fälschungssicher der „Sicherheitspass“ wirklich ist, wird die Zukunft zeigen. Ich bin aber der Meinung, dass auch dieser gefälscht werden kann und wird. Denn mit viel Eifer (und unter Druck) kann und ist so einiges gefälscht werden und worden, wie man unter anderem auch hier sieht.

Wenn man das bedenkt, wäre es mir eigentlich lieber, ich könnte meine Fingerabdrücke für mich behalten und müsste keine enge Verbindung zu meinem Reisepass eingehen. Abgesehen davon, dass ich prinzipiell gegen das System von Überwachungsstaaten bin. Denn was daraus werden kann, ist bei Orwell nachzulesen (auch wenn das ein bisschen utopisch ist).

Im Übrigen hab ich vor 5 Tagen das BMI angemailt, um genauere Infos zu erhalten, leider hab ich bis jetzt aber keine Antwort erhalten…

In diesem Sinne – „Big Brother is watching you!“

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Selerwil said, on Juni 19, 2008 at 4:02 pm

    … jetzt wissen wir, daß Orwell keine Fiktion war/ist. Leider.
    Und ich sage immer, da wo wirklich kriminelle Energie ist, die fälschen alles. Und das klappt dann auch.
    Na ja, scheiß drauf. *Belausche* wirds schon richten. *fg*:mrgreen:

  2. sebastianbauer said, on Juni 19, 2008 at 5:06 pm

    naja, so schlimm wie bei orwell find ich es noch nicht, aber es geht auf jeden fall in diese richtung!!

    das bmi hat mittlerweile auch mein mail beantwortet, ich zitiere:

    „Der Zweck des Sicherheitspasses mit Fingerabdruck ist die eindeutige Identitätsfeststellung und damit die Verhinderung von Missbrauch. Durch die Speicherung von Fingerabdrücken auf dem Chip der Sicherheitspässe wird ein zusätzliches Merkmal des Passbesitzers mit dem Reisepass und damit mit dem Passbesitzer verbunden; das Annehmen der Identität einer anderen Person mit Hilfe eines Reisedokuments wird damit de facto unmöglich gemacht.“

    da bin ich ja mal gespannt, ob das „de facto“ unmöglich ist…


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: